Springe zum Inhalt

Nescio- wer?

Nescio wer?

Vor 18 Jahren begann unsere Geschichte…

Wie jedes kleine pferdebegeisterte Mädchen habe auch ich von einem eigenen Pferd geträumt. Meine Freundinnen hatten bereits eigene Pferde und ich hatte meine Schulpferde und Pflegeponys, dennoch hatte ich den Wunsch nach meinem eigenen Pferd. Meine wunderbaren Eltern ermöglichten Ihren kleinem 11 Jahre alten Mädchen tatsächlich den größten Wunsch: Wir fuhren los und guckten uns 3 Pferde an.  Allerdings war ich gleich in den ersten verliebt- Nescio, 4 Jahre alt, gerade angeritten, braun und bildschön! Ihr ahnt wo es hinführt- ich ritt Probe, war völlig hin und weg und so zog Nescio bei uns ein.

 

Sehnenverletzung 2,5 Jahre

Leider wurden wir gleich zu Beginn auf eine große Probe gestellt- Nescio bekam einen Sehnenschaden. Damals war Hyaluronsäure das Mittel der Wahl. Nescio hatte Boxenruhe und durfte etwas Schritt geführt werden. Natürlich durfte ich das nicht, weil ich noch zu klein war…so führte meine Mom ihn. Na ja wie ihr euch denken könnt, ist ein 4 jähriger junger Bursche nicht einfach zu Händeln gewesen. Das Ergebnis von seinen Bocksprüngen war, dass die Sehnenscheide immer wieder voll Wasser lief. Die Tierärzte wollten Ihn schon aufgeben und rieten meinen Eltern nach der vierten Behandlung andere Schritte anzugehen…Na ja wie gesagt war ich noch jung, ich war nur am Weinen und wollte mit Nescio abhauen. Die Taschen waren schon gepackt! Ich bin meinen Eltern unendlich dankbar, dass Sie Ihn nicht aufgegeben haben und so kam Nescio nach 2 Jahren konventioneller Behandlung, Wasserlaufband etc. auf die Koppel- für ein halbes  Jahr.

In dieser Zeit war ich jeden Tag bei Ihm, habe mit Ihm geschmust, geputzt oder einfach nur ein Leckerchen vorbei gebracht. Leider war auch diese Zeit nicht einfach- Nescio zog sich eine Johanniskraut-Vergiftung zu. Hier habe ich meinen Dicken fast verloren. Es war einfach nur schrecklich. Er hatte Elefantenbeine, das weiße Fell platzte ab, rohes Fleisch war zu sehen, er war apathisch und so überhaupt nicht mehr mein Nessi… In der Klinik kämpften Sie um sein Leben- mit Erfolg!

Nachdem er sich davon erholt hatte ging es wieder nach Hause.

Und dann kam endlich der Herbst und wir fingen wieder an Ihn auf zu trainieren. Die ersten Male durfte ich nicht rauf, da ritt meine Reitlehrerin. Was soll ich sagen? Es war so als wenn nie was gewesen wäre. Nescio war einfach toll- es war so als dankte er uns das Durchhaltevermögen! Natürlich wurde er ganz langsam nach Trainingsplan auf trainiert und von da an begann unsere Reise erst richtig.

Endlich konnten wir zusammen durchstarten

Wir bestritten unsere ersten Reiterwettbewerbe und E- Dressuren, dies sogar sehr erfolgreich!

Es war wie ein wahr gewordener Traum! Wir waren ein Team- aber wir waren weit aus mehr als das! Ich konnte Nescio schon damals blind vertrauen!! Er passte immer auf mich auf- so wie ich auf Ihn. Nun kam bei uns der Ehrgeiz durch, wir absolvierten das kleine Reitabzeichen mit Traumnoten. Ich bekam ein Pony von einer Freundin zum Springen, da Nescio nach der Sehnenverletzung nicht mehr springen durfte. Die nächste Saison starteten wir in E- und A- Dressuren und machten das große Reitabzeichen, waren Vize Kreismeister und machten immer weiter. Ein Höhepunkt war dann unser silbernes Reitabzeichen in der Dressur. Wir starteten bis zur Klasse M auf Turnier und zuhause haben wir uns sogar S- Lektionen erarbeitet. Ich bin sehr stolz auf uns- da wir alles aus eigener Kraft geschafft haben, mit vielen Stolpersteinen im Weg haben wir nie aufgehört aneinander zu glauben.  Mittlerweile blicken wir auf fast 18 gemeinsame Jahre (29. September 2017 um genau zu sein) zurück und ich bin dankbar um jeden Tag mit meinem Dicken! Leider hat er seit Juni 2015 die Diagnose Cushing. Dazu werde ich aber noch mal gesondert berichten und erzählen was diese Krankheit bedeutet und was sich für uns geändert hat.

Steckbrief:

Name: Nescio

Rasse: KWPN

Geschlecht: Wallach

Geburtstag: 24.04.1995

Größe: 1,68cm

 

Liebe Grüße

eure Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.